Leseliebling von Bücherwurmkollegin Michaela Merklinger

Königskinder von Alex Capus
 
Tina und Max, ein Paar seit 26 Jahren, bleiben bei einem Schneegestöber auf einem Gebirgspass in der Schweiz stecken. Kein Netz, kein Räumdienst in Sicht...Was bleibt, ist die Gewissheit, die Stunden bis zum nächsten Morgen im Auto zu verbringen.
Max weiß nach so vielen Jahren ganz genau, wie er diese missliche Situation für seine Frau so angenehm wie möglich gestalten kann. Tina liebt seine wunderbare Art zu erzählen und genau das tut er in dieser kalten Nacht mit dieser Geschichte:
Im Jahr 1779 lebt der junge Kuhhirt Jakob einsam auf einer entlegenen Berghütte in den Schweizer Alpen. Die Dorfbewohner nennen ihn nur den Kauz, das Wolfskind oder den Eremiten. Als er sich jedoch in die reiche Bauerstochter Marie verliebt, wird er im Dorf heftig angegangen und ihm bleibt nur die Flucht. Er landet beim französischen Militär und schließlich am Hof Ludwigs XVI., wo er endlich wieder Tiere auf der Weide hüten darf und bald schon seine große Liebe Marie zu sich holt.
Die beiden erleben große politische Umwälzungen in Europa, die französische Revolution und den Sturz der Versailler Königsfamilie.
Wieder einmal schafft es Alex Capus, eine Hymne an das Fabulieren zu schreiben. Genau der richtige Lesestoff für schwierige Zeiten, der hilft, dem Warten auf Besserung mit Humor und Zuversicht zu begegnen.
 
Capus, Alex
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783423147453
10,90 € (inkl. MwSt.)